Dein Leben, deine Spielregeln!

Aktualisiert: Apr 7


Kennst du das Gefühl, innerlich im Dreieck zu springen, wenn eine andere Person, durch sein / ihr Verhalten bestimmte Trigger bei dir auslöst, die dich in negative Emotionen, Gedanken oder Verhaltensmuster katapultieren?


Das muss nicht sein!


Schließlich ist es sein / ihr Verhalten, sein / ihr Unmut über bestimmte Dinge. Menschen versuchen, meist unbewusst ihren eigenen Frust an anderen abzuladen oder sie gegen gute Energien einzutauschen, wenn sie wissen, dass du ein Lieferant von gutgelaunter Energie bist.


Mache dir das bewusst und schütze dich.


Stärke dein Aurafeld, indem du es regelmäßig reinigst und versiegelst. Schicke regelmäßig negative Energien, die von anderen zu dir geschickt werden, wieder zum Absender zurück.


Wenn du in eine herausfordernde Situation kommst, prüfe sofort, was das Verhalten des anderen mit dir macht, wie es sich anfühlt und wie du damit in Resonanz gehen willst.


Zum Beispiel du triffst auf jemanden mit schlechter Laune. Übernimmst du sie und polterst ebenfalls herum? Oder ignorierst du es und hebst die Stimmung, indem du vielleicht Musik hörst oder weggehst?


Du hast es in der Hand. Dein Leben, deine Spielregeln!

Mache dir das immer wieder bewusst!


"Es ist das Verhalten der anderen / des anderen. Aber es sind meine Gefühle, die ich mir selber aussuche, wie ich mit diesem Verhalten in Resonanz gehe. Denn ich besitze den freien Willen für mein Leben." Sabrina Pohlmann

Wähle aber immer einen Mittelweg, der für alle gut ist. Ein gewisses „ertragen“ ist manchmal notwendig, denn vor allem davonlaufen, ist auch keine Lösung.


Aber du kannst es steuern bzw. eindämmen und wenn du in der Position der „gutgelaunten Person“ bist, kannst du i.d.R., den anderen / die andere mitreißen indem du einfach mal anfängst zu lachen oder zu singen.


Hol‘ die Lebensfreude raus! Dann hat die andere Person keine Chance.